Hauptinhalt

Wie lange halten Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg?

Ein Eintrag ins Verkehrszentralregister erfolgt nicht für immer und ewig. Ordnungswidrigkeiten und Straftaten werden nach Ablauf bestimmter Fristen zuzüglich einer so genannten Überliegefrist von einem Jahr gelöscht. Allerdings erfolgt die Tilgung der Punkte nur dann, wenn innerhalb der Fristen keine weiteren Verkehrsverstöße begangen werden. Dahinter steht der Grundgedanke der Bewährung. Neue EIntragungen innerhalb dieser Fristen blockieren also die Tilgung bereits vorhandener Punkte (Tilgungshemmung). Hier erhalten SIe einen Überblick über die Fristen:

2 Jahre

bei einer Ordnungswidrigkeit (bei Tilgungshemmung jedoch nicht länger als fünf Jahre).

5 Jahre

- bei Straftaten, die nicht im Zusammenhang mit Alkohol oder Drogen stehen
- bei Verboten oder Beschränkungen, ein fahrerlaubnisfreies Fahrzeug zu führen

10 Jahre

- bei Straftaten, die im Zusammenhang mit Alkohol und Drogen stehen
- bei Entziehung, Versagung oder Erteilungssperre der Fahrerlaubnis

Die Einträge und Punktestände sind nach Ablauf der Tilgungsfrist + einem Jahr dauerhaft gelöscht und können nicht mehr nachvollzogen werden.