Rechtsanwalt Demuth zum Punktehandel im Verkehrsrecht

Aktuell bewegt das Thema Punktehandel die Gemüter. Eine der zentralen Fragen: Macht man sich strafbar, wenn man sich von unbeteiligten Dritten gegen Geld Punkte abnehmen lässt. Sowohl die Stiftung Warentest als auch die Redaktionen des Stern und der Welt habe sich dieses Themas angenommen. Stiftung Warentest und Welt befragten Rechtsanwalt Christian Demuth als aufs Verkehrsstrafrecht ausgerichteten Fachanwalt für Strafrecht, der Stern zitierte seine Stellungnahme gegenüber der Stiftung Warentest. Hier die Beiträge:

Stiftung Warentest: https://www.test.de/Punkte-in-Flensburg-Strohmann-uebernimmt-Punkte-und-Fahrverbot-5192293-0/

Welt: https://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article168509436/So-laeuft-der-Ablasshandel-mit-den-Flensburger-Punkten.html

Stern: https://www.stern.de/auto/so-bewahren-dubiose-anbieter-verkehrssuender-vor-punkten-oder-fahrverbot-7488042.html

 

Weitere Informationen
zum Verkehrsrecht


Kanzlei für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Christian Demuth
Fachanwalt für Strafrecht

Lindemannstraße 13
40237 Düsseldorf

Telefon: 0211 2309890
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
cd-anwaltskanzlei.de

Das Büro ist regelmäßig von 8:00 Uhr morgens bis 19:00 Uhr abends besetzt.

Notfallnummer für Festnahmen, Durchsuchungen oder Beschlagnahme: 0178 5911799