Beiträge und Interviews von Rechtsanwalt Christian Demuth zum Verkehrsrecht in den diversen Medien

Der Sperrfristverkürzungsantrag nach Trunkenheitsfahrt in der Praxis - Beitrag in der Fachzeitschrift Blutalkohol

Mit dem Titel "Der Sperrfristverkürzungsantrag nach Trunkenheitsfahrt in der Praxis" ist ein Beitrag in der Fachzeitschrift Blutalkohol erschienen. Geschrieben wurde er von zwei Experten auf ihrem jeweiligen Fachgebiet: Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Christian Demuth und dem Verkehrstherapeuten Robert Seegers, Direktor des Beratungszentrums SBZM für psychologische/verkehrstherapeutische Maßnahmen.

Download des Beitrags als pdf-Datei

Rechtsanwalt Demuth erläutert in der Aktuellen Stunde die Rechtslage im Fall des Bugatti-Rasers

 WDR 28 01 22

Ende Januar 2022 ist der Fall des "Bugatti-Rasers" in aller Munde. Auch die Aktuelle Stunde im WDR berichtet über dieses verkehrsrechtlich ungewöhnliche Thema. Der Beitrag, in dem ein Experte um eine kurze rechtliche Einschätzung gefragt wurde, lief am 28. Januar 2022. Als Experte mit dabei: Christian Demuth, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht mit Schwerpunkt Verteidigung im Verkehrsstrafrecht und bei Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Rechtsanwalt Christian Demuth in der Lokalzeit Düsseldorf des WDR zu einem Park-Phänomen am Flughafen

 demuth wdr lokalzeit 20211019

Jemanden vom Flughafen abholen - manch ein Zeitgenosse ist gerne hilfsbereit, möchte aber auf keinen Fall Parkgebühren zahlen. Das hat einen neuen Trend ausgelöst: Die Fahrer warten mit ihren Fahrzeugen kurz vor der Abfahrt auf dem Seitenstreifen der Autobahn zum Flughafen. In der WDR Lokalzeit Düsseldorf erläutert Rechtsanwalt Christian Demuth die Rechtslage in der Grauzone zwischen Parken mit Bußgeld und Punkt oder Halten mit einem Knöllchen. Das Risiko, von der Polizei erwischt und mit einem Bußgeld belegt zu werden, scheint einigen Fahrern jedenfalls geringer als die Parkgebühren für Kurzzeitparker am Flughafen zu sein.

Autofahren zu Corona-Zeiten

faz.net: Autofahren in Zeiten von Corona - ein Beitrag von Rechtsanwalt Demuth aus Düsseldorf und Rechtsanwalt Lenhart aus Frankfurt.

Behandelt werden unter anderem Fragen wie: Gilt das Kontaktverbot auch im Auto? Darf der Fahrer wegen des Verhüllungsverbots eine Schutzmaske tragen?

Die Corona-Krise wirft auch im Verkehrsrecht eine Reihe neuer Fragen auf. 

Rechtsanwalt Demuth zur Umweltspur in Düsseldorf

Geliebt, gehasst - Umweltspuren wie die neu in Düsseldorf ausgewiesenen lösen kontroverse Diskussionen aus. Die rechtlichen Hintergründe sind dabei oft gar nicht bekannt. Für die Rheinische Post hat Rechtsanwalt Christian Demuth, Fachanwalt für Strafrecht, zusammengestellt, was hinter einer Umweltspur eigentlich steckt. Der Beitrag des Verkehrsrechts-Experten erschien am 24. Oktober 2019.

 

 

 

Rechtsanwalt Demuth zum Fall der Berliner Raser

Ein Autorennen auf dem Berliner Kurfürstendamm und seine Folgen: Der Tod eines Unbeteiligten brachte den beiden Rasern eine Verurteilung wegen Mordes ein. Es ist die zweite, denn das erste Urteil des Landgerichts Berlin war vom Bundesgerichtshof wegen Feststellungs- und Begründungsfehlern aufgehoben worden. Bei ntv kommentierte Rechtsanwalt Christian Demuth die erneute Verurteilung wegen Mordes. 

 

 

Weitere Informationen
zum Verkehrsrecht


Kanzlei für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Christian Demuth
Fachanwalt für Strafrecht

Lindemannstraße 13
40237 Düsseldorf

Telefon: 0211 2309890
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
cd-anwaltskanzlei.de

Das Büro ist regelmäßig von 8:00 Uhr morgens bis 19:00 Uhr abends besetzt.

Notfallnummer für Festnahmen, Durchsuchungen oder Beschlagnahme: 0178 5911799